RA Dresden Dittmann

Blog

Mit uns immer auf dem neusten Stand

Finanzamt

Steuerrecht: Gesetzesentwurf verspricht Entlastung von Personengesellschaften

Die Bundesregierung hat kürzlich einen Entwurf zur Modernisierung des Körperschaftsteuerrechts vorgelegt. Ein Kernpunkt ist dabei ein Wahlrecht für Personengesellschaften beim Besteuerungsmodell. Sie sollen im Hinblick auf Erträge künftig auf Wunsch auch wie eine Kapitalgesellschaft besteuert werden können. Wie unterscheiden sich die Gesellschaftsformen steuerlich? Personengesellschaften wie offene Handelsgesellschaften (OHG) oder Kommanditgesellschaften (KG) werden ertragssteuerlich bisher anders […]

Interessiert mich

Schlussbesprechung gibt Raum für Verhandlungen

Wenn das Finanzamt eine Betriebsprüfung ankündigt, treibt das so manchem Unternehmer die Schweißperlen auf die Stirn. Hat der Betrieb das Prozedere überstanden, folgt am Ende eine sogenannte Schlussbesprechung. Doch nicht selten verzichtet das Unternehmen auf diese letzte Amtshandlung – mitunter zum eigenen Schaden. Niemand würde bei seiner Abschlussarbeit auf eine Verteidigung verzichten – lassen sich […]

Interessiert mich

Zwangsmittel des Finanzamtes in der Betriebsprüfung: die Festsetzung eines Verzögerungsgelds

Der Bundesfinanzhof musste in seinem Urteil vom 24.04.2014, Az. IV R 25/11, zum schärfsten Schwert der Finanzverwaltung in der Betriebsprüfung Stellung nehmen dem Verzögerungsgeld. Bereits in vorherigen Artikeln wurden Verhaltenstipps im Rahmen einer Betriebsprüfung gegeben. Die wenigsten Steuerpflichtigen wissen aber, dass das Finanzamt ein sehr wirkungsvolles Druckmittel hat, um Verzögerungen im Rahmen der Betriebsprüfung zu […]

Interessiert mich

Der Einspruch gegen den Steuerbescheid des Finanzamtes

Welchen Umfang muss die Rechtsbehelfsbelehrung des Finanzamtes haben? Ist ein Hinweis auf eine E-Mail erforderlich? Mit dieser Frage hatte sich einmal mehr der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 20.11.2013 zu befassen, Az. X R 2/12. 

Interessiert mich

Steuererklärung für das Kalenderjahr 2012 – Frist 31.05.2013

Die Frist zur Abgabe der Steuererklärungen kann bis 31.12.2013 verlängert werden! Alle Steuerpflichtigen, die zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung oder als Unternehmer auch einer Umsatzsteuererklärung verpflichtet sind, haben diese bis spätestens 31.05.2013 zu erstellen und beim Finanzamt einzureichen.

Interessiert mich

Steuerfahndung!? – Verhaltenstipps im Notfall

Verhaltenstipps im Notfall – Die Zahl der eingeleiteten Steuerstrafverfahren steigt und damit auch die Zugriffe der Steuerfahnder. Der Verdacht kann sich schnell ergeben – oftmals liegen anonyme Anzeigen vor, die von Geschäftspartnern, (ehemaligen) Mitarbeitern oder (ehemaligen) Familienangehörigen (der Ex-Ehemann, die Ex-Ehefrau?) initiiert werden. Dann erscheint regelmäßig – meistens frühmorgens– die Steuerfahndung. Ziel dabei – die […]

Interessiert mich

Vorsicht bei Scheckzahlungen ans Finanzamt

Wer seine Steuerschulden mittels Scheck begleicht, kann unter Umständen mit zusätzlichen Kosten belastet werden — trotz rechtzeitigem Geldeingang! Der Bundesfinanzhof entschied in seinem Urteil vom 28.8.2012, Az. VII R 71/11, zu Lasten eines Steuerpflichtigen, der seine fällige Umsatzsteuerzahlung mittels Scheck beglichen hatte. Der zu zahlende Umsatzsteuerbetrag wurde mittels Scheck an das zuständige Finanzamt übermittelt und […]

Interessiert mich
top